Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel

Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel. Gernekochen - Mit Wein genießen

"Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel", ein echter Klassiker der traditionellen, deutschen Küche, von uns mit frischen Champignons und ebenso frischem Gemüse kombiniert. Außerhalb der Spargelzeit, muss man zwar auf Spargel aus dem Glas zurückgreifen, das Geschmackserlebnis ist jedoch aufgrund der vielen anderen, frischen Zutaten beinahe genau so gut. Dazu passt ein frischfruchtiger, rassiger Weißburgunder aus der Weinbauregion Nahe (siehe Weintipp rechts!), idealerweise auf 8° - 10° gut gekühlt und dem perfekten Genuss steht nichts mehr im Wege. Wir wünschen wie immer einen Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Rezept Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:
  • 4 Hähnchenoberkeulen mit Haut
  • 400 g Spargel, frisch oder a.d. Glas
  • 200 g Champignons
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 1 Stange Lauch (Porree)
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 1 kleine Stange Staudensellerie
  • 2 TL Kapern aus dem Glas
  • 200 g Kochreis
  • 200 ml Hühnerbrühe (Geflügelfond a.d. Glas)
  • 200 ml Weißwein
  • 200 ml Kochsahne
  • 1 kleine Schalotte
  • 150 g Erbsen, frisch oder TK-Ware
  • 1 Bund frische Blattpetersilie und/oder Dill
  • 1 TL feines Salz und
  • 1 Msp. feiner, schwarzer Pfeffer

Das braucht man zusätzlich:

Zubereitung:

Biftekie vom Grill - Zubereitungsschritt 1.3
Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel - Zubereitungsschritt 1.1

1.1) Spargel schälen und mit einem scharfen *Kochmesser oder *Santoku-Messer schräg in ca. 4 - 5 cm lange Stücke schneiden. Spargel je nach Dicke ca. 15 - 20 Min. dampfgaren und im vorgeheizten Backofen auf 80 Grad warmhalten.

Bifteki vom Grill - Zubereitungssschritt 1.3
Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel - Zubereitungsschritt 1.1

1.2) Staudensellerie waschen und trockentupfen. Mit einem Küchenmesser  - mit Daumen und Klinge - jeweils 2 - 3 Fäden greifen und aus den Stangen ziehen.

Zubereitungsschritt 1.3
Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel - Zubereitungsschritt 1.3

1.3) Schalotte und übriges Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zubereitungsschritt 1.4
Hühnerfrikassee mit Erbsen und Spargel - Zubereitungsschritt 1.4

1.4) Champignons nur putzen, nicht waschen. Erdreste ggf. mit einer Pilzbürste entfernen und Champignons danach in Scheiben schneiden.

Zubereitungsschritt 2.1
Hühnerfrikassee - Zubereitungsschritt 2.1

2.1) Hähnchenoberkeulen in Olivenöl und Butterschmalz auf mittlerer bis hoher Temperatur (max. 180°, siehe auch >Brattemperaturen für Öle und Fette) von beiden Seiten goldbraun braten. Danach aus der Pfanne nehmen, etwas abkühlen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden, Knochen entfernen und zum Spargel in den Ofen stellen.

Zubereitungsschritt 2.2
Hühnerfrikassee - Zubereitungsschritt 2.2

2.2) Gemüse in einer beschichteten *Schmorpfanne in etwas Olivenöl auf mittlerer Temperatur garen.

Zubereitungsschritt 2,3
Hühnerfrikassee - Zubereitungtsschritt 2.2

2.3) Hühnerbrühe, Weißwein und Kapern zugeben und solange auf kleiner bis mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis der Reis gar ist und die Flüssigkeit komplett aufgesogen hat. Kochsahne zugeben, mit den anderen Zutaten vermengen und kurz erwärmen. Hühnerfrikassee mit Pfeffer und Salz, etwas Muskatnussabrieb sowie einer Msp. Zitronenschalenabrieb abschmecken.

Zubereitungsschritt 2.4
Hühnerfrikassee - Zubereitungssschritt 2.4

2.4 Champignons fettfrei nicht länger als 1 Minute in einer beschichteten Pfanne anschwitzen und Pfanne von der Kochstelle nehmen.

Zubereitungsschritt 2.5
Hühnerfrikassee - Zubereitungssschritt 2.5

2.5) Alle restlichen, bereitgestellten Zutaten in die Pfanne geben und falls nötig noch einmal kurz erwärmen.

Zubereitungsschritt 3
Hühnerfrikassee - Zubereitungsschritt 3

3) Hühnerfrikassee auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Hähnchenfleisch 

Hähnchenfleisch besitzt einen hohen Anteil an hochwertigem Eiweiß. Hinzu kommen die Mineralstoffe Kalium und Eisen, die beide wichtige Funktionen im gesamten Stoffwechsel erfüllen. Als ausreichender Eisenlieferant, ist Geflügel aber eher ungeeignet, hierfür muss man auf "rotes" Fleisch wie z.B. Rind oder Lamm zurückgreifen.
Dafür stecken in Geflügel ausreichend B-Vitamine, wie bspw. Niacin, B1 und B2. Diese können vom menschlichen Organismus ganz einfach mit dem Verzehr von Geflügelmahlzeiten aufgenommen werden.

Champignons

sind nicht nur ein wichtiger Mineralstofflieferant (Eisen, Kalzium, Kalium u. Natrium), sondern auch ein wertvoller Vitamin-D-Lieferant und somit ebenfalls eine Empfehlung auf dem Speisezettel wert.

Vitamin D gehört zur Familie der fettlöslichen Vitamine, welche gleich mehrere gute Eigenschaften mit sich bringen. Dazu gehören die positive Beeinflussung der Regulation des Calcium- und Phosphathaushaltes im menschlichen Körper wie auch die Steuerung der Einlagerung von Calcium in die Knochen. Außerdem unterstützt Vitamin-D die Vorbeugung vor Osteoporose und hemmt zudem die Zellproliferation verschiedener Tumorzellen. Und ... Vitamin-D macht gute Laune. ;-)

Karotten:

Die in Deutschland sehr beliebten und in der Küche vielseitig verwendbaren Möhren bzw. Mohrrüben, gehören zu den Doldenblütengewächsen. Sie besitzen einen hohen Provitamin A-Anteil und sind zudem reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Kalium, Phosphor, Kalzium,Magnesium und Zink sowie reich an Carotin, welches in den Möhren in Form von Alpha- als auch Beta-Carotin (Provitamin A, einer Vorstufe von Vitamin A) vorkommt. Vitamin A unterstützt unsere Sehfähigkeit, insbesondere bei Nacht und wirkt sich positiv auf unser Immunsystem als auch unser Zellwachstum aus.

Carotin (und auch einige Vitamine) können am besten vom Körper absorbiert werden, wenn man es zusammen mit Fett in Form von Öl oder Butter isst.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Kerntemperaturen und "Slow Cooking" - der neue (alte) Trend

Kerntemperaturen und Langzeitgaren (Schongaren). Gernekochen
- durch ein Braten-Kernthermometer Fleisch und Fisch optimal garen

Die wichtigsten Gargrade und deren empfohlene Kerntemperaturen. So garen Sie Rind, Kalb, Lamm, Wild, Schwein, Fisch und Geflügel perfekt auf den Punkt. Wissenswertes über: "Slow Cooking - der neue Trend" und wertvolle Hintergrund-
infos zum Thema Langzeitgaren ergänzen unseren Beitrag.

Hier geht's zur Beitrag-->

Slow Cooker - Crock-Pot  - Schongarer
Crockpot-slowcooker. Gernekochen - Mit Wein genießen

*Crock-Pot Schongarer 3,5 L

  • Fassungsvermögen 3,5 l
    - ideal für 2 - 3 Personen
  • 2 Wärmestufen sowie Warm-
    haltefunktion
  • Einfache Reinigung durch abnehmbaren,
    Spülmaschinen geeigneten Steinguttopf
  • Backofenfester Steinguttopf
  • Benutzerhandbuch mit Rezepten

Basiswissen: Brattemperaturen für Öle und Fette

Alarmstufe Rot: Rauchtemperatur erreicht!
Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.