Kräuterkombinationen: Diese Kräuter passen zueinander

Jubi-Paar aus Oma's Küche

Nicht nur beim klassischen grünen Blattsalat sind sie ein traumhaftes Paar, auch Eintöpfen und Suppen gibt die Schnittlauch-Petersilienkombination eine frische und herzhaft-würzige Note.

Und robust sind sie obendrein. Egal, ob Kälte oder Wind, sie trotzen allen Widernissen. Auch heute zählen sie deshalb mit zu den beliebtesten Kräutern in deutschen Küchen, auch und insbesondere als Kombination, sind sie einfach unglaublich lecker.

Mafia-Hochzeit

Kräuterkombination - Salbei und Oregano

Dieses italienische Traumpaar harmoniert einfach prächtig zu mediterranen Tomatengerichten, sei es nun Pasta mit Tomatensauce oder der Klassiker schlechthin: die "Mafia-Torte", sprich Pizza. Aber auch zur Aromatisierung eines guten Olivenöls, geben sie ein Traumpaar ab, dazu zum eintunken noch ein deftiges, mediterranes Kräuterbrot und die Sonne geht auf, egal, zu welcher Uhrzeit.

Mediterranes Traumpaar

Rosmarin & Thymian - Kräuterkombination

Dieses Traumpaar ist aus der Provence und mediterranen Küche nicht wegzudenken. Wie es nur wenige andere Kräuter vermögen, betören sie den Genießer mit ihrem intensiven Geruch.

Dabei wirken sie äußerst appetitanregendund und verleihen den mit ihnen zubereiteten Speisen ein wunderbares, südliches Aroma.

Bund für's Leben

Bouquet garni - Kräuterkombination. Gernekochen - Mit Wein genießen

Ein ganzes "Kochleben" bzw. eine Mahlzeit lang bleiben sie zusammen. Petersilie, Salbei, Lorbeer, Thymian und Rosmarin. Als Sträußchen gebunden oder auch zusammen mit Gewürzkörnern in einem Gazesäckchen geben sie Schmorgerichten, wie z.B. Beauf Bourguignon, Soßen und Suppen einen würzigen Geschmack. Auch zu Möhren, Sellerie und weißen Bohnen sind sie eine aromatische und gesunde Bereicherung bei der Zubereitung.

Weitere Kombinationsmöglichkeiten

Majoran und Thymian

»Rosmarin und Thymian« ist neben »Schnittlauch und Petersilie« wohl die bekannteste Kräuterkombination.
Aber auch »Majoran und Thymian« harmonieren z.B. in Schmorgerichten wie einem kräftigen Rinderragout prächtig miteinander.

Majoran und Salbei

Auch diese Kombination verträgt sich prima. Im Duett geben sie insbesondere Hähnchengerichten den ultimativen Kräuterkick. Aber auch zu kräftigen, mediterranen Fischgerichten wie z.B. eine in Olivenöl gebratene Dorade, deftiger Pasta oder geschmorter Geflügelleber harmonieren sie sehr gut.

Majoran und Rosmarin

harmonieren ebenfalls sehr gut miteinander und verleihen deftigen Wild- und Schmorgerichten ein kräftiges Aroma.

Knoblauch und ... ?

Knoblauch ist unproblematisch und eignet sich als Partner quasi zu allen Kräutern.

Bohnenkraut und Petersilie

Das intensive, herbe Aroma des Bohnenkrauts, bildet mit frischwürziger Petersilie eine gelungene Kombination. Es muss im Gegensatz zur Petersilie immer von Anfang an mitgekocht werden, damit es sein Aroma entfaltet. Petersilie immer erst am Ende der Garzeit zugeben, da ansonsten die in Petersilie enthaltenen Vitamine "totgekocht" werden.

Rosmarin und Petersilie

stellen als Zutat von "Petersilien-Rosmarin-Kartoffeln" eine geschmacklich überzeugende Kombination dar.

Minze und Zitronenmelisse

Eine wahrhaft erfrischende Kräuterkombination.
Als Geschmacksgeber in nichtalkoholischen Erfrischungs-
getränken an heißen Sommertagen oder einmal als echte Alternative zum klassischen Dill im Tzatziki.

Oregano und Petersilie

Auch diese Kombination überzeugt geschmacklich und findet z.B. in der populären, argentinischen "Chimichurri"-Sauce ihre Anwendung, die gerne zu gegrilltem Rindfleisch serviert wird.

Kräuter der Provence

In der bekannten und beliebten Kräutermischung vereinen sich neben Thymian, Rosmarin, Oregano und Majoran typischerweise Estragon, Basilikum, Lorbeeer und Bohnenkraut wie auch Fenchel, Kerbel, Salbei und Lavendel. Fürwahr eine echte "Aromenbombe"!

Kräuterkombination "Fines herbes"

Die französische "Feine Kräuter"-Kombination ist vielseitig variierbar. Als Basis der Gewürzmischung werden zu gleichen Anteilen Schnittlauch, Petersilie, Estragon und Kerbel verwendet. Die Grundkombination lässt sich - je nach dem zu welchem Gericht man sie verwenden möchte - mit weiteren Gewürzen kombinieren. Basilikum, Oregano, Salbei, Thymian, Rosmarin, Lavendel und Bibernellen bzw. Pimpernellen (Anis) können ergänzend verwendet werden. Die Kräutermischung eignet sich neben zahlreichen Gerichten auch sehr gut für Frischkäsezubereitungen.

Und welche Kräuter harmonieren nicht miteinander?

Majoran und Oregano

Majoran und Oregano, auch "Wilder Majoran" genannt, vertragen sich gar nicht miteinander. Ob es daran liegt, dass sie sich zu ähnlich sind?

Bohnenkraut und Majoran oder Oregano

Auch diese Kombination mag sich nicht. Zu kräftig und dominant ist das Aroma eines jeden Einzelnen, da gilt ganz einfach die Devise: "Es kann nur Einen geben!"

Brattemperaturen für Öle & Fette

Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.