Deutsch      Elliniká      English      Français      Italiano      Español

Boeuf Stroganoff – das klassische Original-Rezept

Boeuf Stroganoff bzw. Bœuf Stroganoff,Gowjadina Stroganow). Gernekochen
boeuf stroganoff rezept

Unser »Boeuf Stroganoff Rezept orginal« ist ein ech­ter Sonntagsklassiker unserer "Gerneküche". Als wir vor vie­len Jah­ren mit dem Ko­chen an­fingen, war die­ses Re­zept ei­nes un­se­rer ers­ten Ge­rich­te und er­hielt im Lau­fe der Zeit ei­nen fes­ten Stamm­platz auf der Lis­te un­se­rer Lieb­lingsre­zep­te. Un­ser Re­zept hält sich mit seinen Zu­ta­ten so­wie der Zu­be­rei­tung an die klas­si­sche Vor­ga­be, und das ist auch gut so, denn es schmeckt so zu­be­rei­tet ein­fach un­glaub­lich le­cker.

Was genau ist denn nun ein Boeuf Stroganoff?

Boeuf Stroganoff (franz. Schreibweise 'Stroga­nov') bzw. Filet Stroganoff, Beef Stroganoff oder auf russisch: Gowjadina Stroganow, ist ein klassi­sches Gericht der russischen sowie der inter­na­tio­nalen, gehobenen Küche ("Haute cuisine"). Die Hauptzutaten bestehen aus *sau­tierten (*Sau­tier­en: schnelles Anbraten bei hoher Tem­pe­ra­tur), kleinen Stücken oder Streifen der Spitze des Rinderfilets, die mit Zwiebel (oder Schalotte), Sauerrahm und Senf in einer leicht säuerlich abgeschmeckten Sauce kombiniert werden.

"Die erste bekannte schriftliche Erwähnung eines Rinderfilet Stroganoff (als Gowjadina po-strogo­nows­ki) er­folg­te durch Jelena Molochowetz in der 1871er Ausgabe ihres russischen Kochbuchs Podarok molodym chosajkam ("Geschenk für junge Hausfrauen"). Dort ist das Gericht als eine Art Ragout mit einer auch Schmand ent­hal­ten­den Senfsauce beschrieben. Es lässt sich wohl nicht mehr feststellen, wer das Rezept wann erdacht hat.
Der in St. Petersburg tätige Küchenchef Charles Brière stellte das Boeuf Stroganoff 1891 bei einem Koch­wett­be­werb in Paris vor. In der Folge wurde es zu einem Klassiker der internationalen gehobenen Gastronomie. Zur Be­kannt­heit in der breiteren deutschen Öffentlichkeit auch abseits der gehobenen Gourmandise trugen Clemens Wilmenrod und Johannes Mario Simmel (durch die Beschreibung im Roman "Es muss nicht immer Kaviar sein") bei.
Namensgeberin ist die russische Adelsfamilie Stroganow, anekdotisch zugeschrieben wird es sowohl Graf Grigorij Alexandrowitsch Stroganoff (1774–1857) als auch Graf Sergej Gri­­gor­­je­­witsch Stroganow, der 1923 im Pariser Exil starb. Über die anekdotische Entstehung des Filet Stroganoff hat Friedrich Holländer ein gleich­na­mi­ges humoristisches Couplet geschrieben
." Quelle: Wikipedia

Mögliche Filet Stroganoff Beilagen haben wir in unserer Zutatenliste aufgeführt.

Gernekochen-Weintipp

Zu unserem "Boeuf Stroganoff-Rezept", einem nach wie vor beliebten Klassiker der internationalen Küche, passt ein körperreicher *Grauburgunder aus der Pfalz, oder – wenn es mal etwas ganz Besonderes sein soll – ein Chardonnay aus dem Burgund (siehe Weintipp oben rechts!) Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerne­küche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Ge­wiss­ens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlink­­ung­en unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit ei­nem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere In­for­ma­tionen dazu finden Sie im Impressum!

Boeuf Stroganoff Rezept original

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufzettel:
  • 600 g Rinderfilet
  • 400 g Champignons
  • 4 mittelgroße, weiße Zwiebeln
  • 2 Becher Saure Sahne
  • 1 unbehandelte Zitrone (Bio-Zitrone)
  • 1 Schuss Wodka bzw. *Vodka
  • 1–2 TL Dijon-Senf klassisch (scharf)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1–2 TL *Bio-Kokosblütenzucker
  • 20 g braune Butter, >Braune Butter selber machen
  • 2 - 3 kleine Gewürzgurken aus dem Glas
  • 2 TL Kapern aus dem Glas
  • 2–3 Stängel frische Petersilie
  • etwas Salz und
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Was passt zu Boeuf Stroganoff?

Boeuf Stroganoff Beilagen:

Als Beilage zu Bœuf Stroganoff eignen sich:

Wer eine etwas feinere Beilage bevorzugt, kann auf

ausweichen.

Workshop: Kartoffelkroketten selber machen

Bildbeschreibung

Bei der Zubereitung von unserem Boeuf Stroganoff-Rezept ist das Timing wichtig. Schmoren die Filetspitzen zu lang, werden sie zäh. Deshalb sollte man das Gericht unmittelbar nach Fertigstellung servieren.

Zubereitungsschritt 1
Boeuf Stroganoff Rezept – Zubereitungsschritt 1

1) Champignons nicht waschen, nur putzen, mit ein­em geeigneten Küchenpinsel säubern und danach mit einem schar­­fen  *Koch­mes­­­ser oder   *San­to­ku-Mes­ser in Scheiben schneiden. Petersilie gut ab­brau­sen und mit einem Kü­chentuch trockentupfen. Nur die ganz dicken Stiele entfernen. Die dünnen Stie­le zu­sam­men mit den Blättern klein hacken. Zwie­beln schälen und fein hacken. Gewürzgurken in kleine, nicht zu feine Scheiben schneiden.

Zubereitungsdschritt 2
Boeuf Stroganoff Rezept – Zubereitungsschritt 2

2) Beschichtete *Schmorpfanne auf hohe Stufe er­­hit­z­en und die Cham­pig­nons darin – ohne Fett – von jeder Seite 1 Minute braten. Auf keinen Fall länger. Sobald die Cham­pig­nons anfangen zu "schwitzen", verlieren Sie ihr Aroma. Nach Beendigung des Brat­vor­gangs die Champignons sofort aus der Pfanne in eine Schüs­sel geben und diese un­ver­schlos­sen im Ofen bei 80 Grad warm halten.

Zubereitungsschritt 3.1
Boeuf Stroganoff Rezept – Zubereitungsschritt 3.1

3.1) Rinderfilet in 5–6 cm große Stücke oder fin­ger­dicke, 5–6 cm lange Streifen schneiden. Eine *schmie­­de­ei­ser­ne Bratpfanne mit etwas But­ter­schmalz oder Speck ausreiben und stark erhitzen. (Ein paar Tropfen Wasser in die Pfan­ne spritzen. Zer­plat­zen und verdampfen diese, hat die Pfanne die richtige Brat­temperatur er­reicht!) Fleisch por­ti­ons­wei­se(!) rundherum kräftig an­bra­ten, so­dass schö­ne Röst­­aro­­men ent­stehen. Wichtig: Beim An­­bra­­ten der Fleisch­stü­cke, zwi­schen die­sen min­­des­­tens 2 cm Ab­stand lassen. Liegt es zu eng ne­ben­ein­an­der, kocht das Fleisch und brät nicht mehr!

Zubereitungsschritt 3.2
Boeuf Stroganoff - Arbeitsschritt 3.2

3.2) Backofen auf 80° Ober-/Un­ter­hit­ze (keine Um­luft!) vor­hei­zen. Fi­let­spit­zen aus der Pfan­ne in ei­ne Schüs­sel ge­ben.

Pfan­nen­satz mit ei­nem kräf­ti­gen Schuss Weiß­wein ab­lö­schen (dé­gla­cieren), mit ei­nem Pfan­nen­he­ber lö­sen und über das Fleisch gie­ßen. Pfan­ne zum Warm­hal­ten bei 80° in den Ofen stel­len.

Zubereitungsschritt 4

4) Gehackte Zwiebeln in einer beschichteten Schmorpfanne mit einem Eßlöffel braune Butter auf mittlerer Hitze kurz braten und mit ei­nem Schuss Wodka ablöschen. Saure Sahne, Senf, Tomatenmark, Kapern und Gur­ken­schei­ben, et­was Petersilie, einen Spritzer Zitrone und Zucker zugeben und alles gut verrühren. Filetspitzen und Champignons eb­en­falls zu­geben und kurz er­wär­men.

Zubereitungsschritt 5

5) "Bœuf Stroganov" (frz. Schreibweise) por­tions­wei­se auf Tel­lern ver­tei­len, mit der ge­hack­ten Peter­si­lie be­streu­en und so­fort ser­vie­ren.

Serviertipp: Je nach Ge­schmack und Vor­lie­be, kann man Boeuf Stroganoff mit ver­schie­de­nen Bei­la­gen kom­bi­nie­ren. Pas­sen­de Em­pfeh­lun­gen ha­ben wir in der Ein­kaufs­lis­te be­nannt. Auch ein süß-sau­rer Blatt­sa­lat oder herz­haf­ter >Rus­si­scher Sa­lat mit Jo­ghurt­dres­sing, eig­nen sich her­vor­ra­gend.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Rindfleisch

Neben hochwertigem Eiweiß enthält Lamm- wie auch Rind­fleisch die lebenswichtigen Vitamine B1, B2, B6 und B12, Mineralstoffe und Spurenelemente. Bei der Bildung roter Blut­körperchen, spielt das Vitamin B12 eine zentrale Rolle, es kann in nennenswerten Meng­en nur über tierische Produkte aufgenommen wer­den, da­ran er­kennt man, dass man bei ei­ner »rein-veganen Er­nähr­ung« nicht mehr von einer – für den Men­schen – aus­ge­wo­ge­nen Er­nähr­ung ausgehen kann. 150 g Lamm- wie auch Rinderfilet kön­nen be­reits den Ta­ges­be­darf eines erwachsenen Men­schen de­cken.

Champignons

sind nicht nur ein wichtiger Mineralstofflieferant (Ei­sen, Kal­zi­um, Ka­li­um u. Natrium), sondern auch ein wertvoller Vi­ta­min-D-Lie­fe­rant und somit eben­falls eine Empfehlung auf dem Spei­se­zet­tel wert. Vitamin D, gehört zur Familie der fett­lös­li­chen Vi­­ta­­mi­­ne, wel­che gleich meh­re­re gute Eigenschaften mit sich brin­gen. Dazu gehören die positive Be­­­­ein­­­­flus­­­­sung der Re­gu­la­tion des Calcium- und Phos­phat­haus­hal­tes im mensch­lichen Körper wie auch die Steue­­rung der Ein­la­ge­rung von Calcium in die Knochen. Außerdem un­ter­stützt Vitamin-D die Vor­beugung vor Os­teo­po­ro­se und hemmt zudem die Zellproliferation ver­schie­de­ner Tumorzellen.

Und ... Vitamin-D macht gute Laune. ;-)

Zwiebeln

Beide sind ein natürliches Antibiotikum und be­kämp­fen wirksam schädliche Pilze und krank­heits­er­re­gen­de Mi­kro­or­ga­nis­men. Die Zwie­bel ist eng mit dem Knoblauch verwandt und besitzt gegenüber diesem eine mildere Wirkung. Die Kombination der beiden bringt ein star­kes Duo hervor. Beide enthalten wert­vol­le An­­ti­­oxi­­dan­­ti­­en, die als Fänger "Freier Ra­di­ka­ler" unseren Organismus dabei helfen, gesund zu blei­ben. Die zur Gattung der Li­li­en­ge­wäch­se ge­hö­ren­den Pflanzen verfügen zudem über einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, von dem wir eben­falls ge­sund­heit­lich profitieren. Enthalten sind die Vi­ta­mi­ne B1, B2 und B6 sowie die Vitamine C und E.

Außer den Mineralstoffen Salz, Eisen, Zink und Ma­gne­si­um, sind noch eine ganze Reihe weiterer Mi­ne­ral­stof­fe in Zwie­beln enthalten, so­dass man bei­de Pflanzen durch­aus als hochwertige Mi­ne­ral­stoff-Lie­feranten bezeichnen kann.

 

Mit herzlichen Grüßen

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Brattemperaturen für Öle & Fette

Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.