Fränkische Klöße halb und halb

Fränkische Klöße halb und halb

Fränkische Klöße halb und halb

Auch bekannt als »Frän­ki­sche Mehl­klö­ße«. Es gibt ei­ne Rei­he von Re­zept­va­ri­an­ten für den be­lieb­ten frän­ki­schen Klas­si­ker. Mit oder oh­ne Ei­er, Milch oder Na­tron oder auch Grie­ß als Zu­ta­ten. Ba­sis­zu­tat ist aber bei fast al­len Va­rian­ten Mehl, wes­halb sie auch ihren Na­men be­kom­men ha­ben. Al­ter­na­tiv zum Re­zept mit aus­schließ­lich ge­koch­ten Kar­tof­feln für den Kloß­teig, ist auch die »Halb und Halb-Va­rian­te« sehr be­liebt. Hier wer­den – wie man un­schwer er­ra­ten kann – ge­koch­te Kar­toffeln mit ro­hen Kar­tof­feln mit­ein­an­der ver­mengt, was auch wir sen­so­risch in­te­res­san­ter und le­cke­rer fin­den, als die "Mono-Variante".

Auch die eben­falls be­lieb­ten und be­kann­ten »Thü­rin­ger Klö­ße«, wer­den – je nach per­sön­li­cher Vor­lie­be und Haus­re­zept – im Ver­hält­nis 1:1 oder auch 1:3 aus ge­koch­ten und ro­hen Kar­tof­feln her­ge­stellt. Al­ler­dings, wird den Thü­rin­ger Klö­ßen kein Mehl bei­ge­fügt, wo­mit sie sich von den Frän­ki­schen ge­schmack­lich wie op­tisch un­ter­schei­den. Frän­ki­sche Klö­ße er­hal­ten durch das Mehl eine wei­ße Far­be, die Thü­rin­gi­schen da­ge­gen eine grau­grü­ne, wes­halb man sie auch z. B. im Vogt­land als »Grü­ne Klö­ße« kennt. Wir ha­ben uns bei un­se­rer Va­ri­an­te mög­lichst nah an das Ori­gi­nal­re­zept ge­halten, aber auf Milch als Zu­tat ver­zich­tet. Ge­schmeckt ha­ben uns un­se­re Mehl­klö­ße ganz her­vor­ra­gend, wes­halb wir un­se­re Re­zept­va­rian­te ger­ne te­ilen.

Gernekochen-Weintipp

Zu unserem fränkischen Kloßgericht harmoniert ein fruchtiger Spätburgunder ganz prächtig (siehe Weintipp rechts!). Wir wünschen mit unserem Originalrezept beim Nachkochen wie immer einen Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Rezept Fränkische Klöße halb und halb

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 180 g Mehl (Typ 405 oder ital. "00")
  • 2 Eier Größe »M«
  • 2 TL Natron, Back­pul­ver, Spei­se- oder Kar­tof­fel­stär­ke (wir ha­ben die Kar­tof­fel­stär­ke aus den Kar­tof­feln ex­tra­hiert)

Das benötigt man zusätzlich:

  • etwas Salz und Kümmel (ca. je 2 TL) für das Kochwasser
  • 125 ml l hei­ße Milch (op­tio­na­le Re­zept­va­rian­te)
  • 2 Schei­ben ent­rin­de­tes Toast­brot, in gro­be Wür­fel ge­schnit­ten
  • Butter
  • ½ TL Zwiebel-Knoblauchpulver (optional)
  • Salz
Bildbeschreibung
Zubereitungsschritt 1
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 1

1) Kartoffeln in kochendem Wasser mit Kümmel und Salz – je nach Größe – ca. 20–30 Min. weich ­ko­chen. Koch­was­ser ab­schüt­ten und die noch heißen Kartoffeln mit einem Kü­chen­mes­ser pellen.

Zubereitungsschritt 2
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 2

2) Pfanne mit reichlich But­ter mit­tel­stark er­hit­zen und Weiß­brot­wür­fel da­rin un­ter ge­le­gent­li­chem Wen­den gold­braun und knus­prig bra­ten. Mit et­was Salz ab­schme­cken. Op­tio­nal kann man die « Croû­tons » noch mit et­was Zwie­bel-Kno­blauch­pulver wür­zen.

Zubereitungsschritt 3
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 1

3) Gepellte Salzkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer (alternativ lässt sich auch eine Kar­tof­fel­pres­se oder  *Original Flotte Lotte verwenden) zu ei­ner homogenen Masse verarbeiten.

Zubereitungsschritt 4
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 4

4) Rohe Kar­tof­feln schä­len und mit ei­ner gro­ben Kü­chen­rei­be oder Kü­chen­ma­schi­ne klein ras­peln.

Zubereitungsschritt 5.1
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 5.1

5.1) Geraspelte Kartoffel­masse in ein Pas­sier­tuch ge­ben und kräf­tig aus­drü­cken. Kar­tof­fel­was­ser und -stär­ke in ei­nem Be­häl­ter auf­fan­gen.

Zubereitungsschritt 5.2
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 5.2

5.2) Kartoffelwasser vor­sich­tig ab­gie­ßen, bis nur noch die ab­ge­setz­te Kar­tof­fel­stär­ke üb­rig bleibt. Stär­ke in die ro­he Kar­tof­fel­mas­se ge­ben und sorg­fäl­tig un­ter­ar­bei­ten

Zubereitungsschritt 6
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 6

6) Beide Kloßmassen, Mehl (und evtl. Milch) mi­t­ein­­an­­der zu ei­ner ge­schmei­di­gen Kloß­masse ver­men­gen und mit et­was Salz und ge­rie­be­ner Mus­kat­nuss ab­schme­cken. Ei­ne hand­voll Kloß­teig in der Hand zu ei­ner Scha­le mit Mul­de for­men, 2–3 Brot­wür­fel hi­nein­drü­cken. Hän­de be­feuch­ten und den Kloß da­nach zu ei­ner Ku­gel for­men.

Zubereitungsschritt 7
Fränkische Klöße halb und halb – Zubereitungsschritt 7

7) Klöße in siedendes, nicht ko­chen­des, Salz­was­ser ge­ben und da­rin gar ziehen lassen. Nur so vie­le Klö­ße auf ein­mal in den Topf ge­ben, wie hi­nein­pas­sen oh­ne an­ein­an­der zu kle­ben. Kom­men die Klö­ße nach oben und schwim­men an der Ober­flä­che, sind sie fer­tig ge­gart

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Kartoffeln bzw. „Erdknollen“

Kartoffeln, in bestimmten Regionen Deutschlands sowie einigen Nachbarländern auch als "Erdäpfel" oder "Grundbirnen" bzw. „Grumbeeren“ (Pfalz)) und weiteren Regionalnamen bekannt, gehören wie auch Tomaten und Paprika zur Familie der Nachtschattengewächse.
Gemäß statistischen Umfragen ist die Knollenfrucht nach wie vor der Deutschen liebste Beilage und das ist auch gar nicht schlecht. Kartoffeln sind vitamin- und mineralstoffreich und dabei noch kalorienarm. Vor allem das Vitamin-C ist in nennenswerten Mengen in der Nutzpflanze enthalten. Des Weiteren besitzen die Knollen einen hohen Eiweißanteil, der in Kombination mit den in unserem Rezept verwendeten Eiern sehr gut von unserem Organismus resorbiert und in körpereigenes Eiweiß transformiert werden kann.

Gekochte Kartoffeln wirken sich allerdings stark auf den Blutzucker aus, da die Stärke durch den Kochvorgang als nahezu reine Glucose im Dünndarm aufgenommen wird.
Lässt man die Kartoffel nach dem Kochvorgang erkalten und verarbeitet sie dann erst weiter, bildet sich eine „resistente Stärke“, die sich wesentlich günstiger auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. So werden z.B. Bratkartoffeln klassicherweise aus erkalteten Kartoffeln hergestellt.

Geräucherter Speck bzw. gepökeltes Schweinefleisch

So lecker er auch ist: zu oft - im Sinne von regelmäßig - sollte man ihn nicht auf seinen Speisezettel setzen, da das für die Pökelung und Konservierung des Schinkens verwendete Nitrit-Pökelsalz aufgrund zahlreicher, in den letzten Jahren durchgeführter Studien im Ruf steht, indirekt kreberregend zu sein. Insbesonders bei starker Erhitzung (z.B. Grillen) begünstigt es im sauren Milieu des Magens die Entstehung so genannter Nitrosamine, die von der Wissenschaft als krebserregend eingestuft werden.

Zwiebeln bzw. Schalotten

Zwiebeln und der mit ihr verwandte Knoblauch sind beide ein natürliches Antibiotikum und bekämpfen wirksam schädliche Pilze und krankheitserregende Mikroorganismen. Die Zwiebel ist eng mit dem Knoblauch verwandt und besitzt gegenüber diesem eine mildere Wirkung. Die Kombination der beiden bringt ein starkes Duo hervor. Beide enthalten wertvolle Antioxidantien, die als Fänger "Freier Radikaler" unseren Organismus dabei helfen, gesund zu bleiben. Die zur Gattung der Liliengewächse gehörenden Pflanzen verfügen zudem über einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, von dem wir ebenfalls gesundheitlich profitieren. Enthalten sind die Vitamine B1, B2 und B6 sowie die Vitamine C und E. Außer den Mineralstoffen Salz, Eisen, Zink und Magnesium, sind noch eine ganze Reihe weiterer Mineralstoffe in Zwiebeln enthalten, sodass man beide Pflanzen durchaus als hochwertige Mineralstoff-Lieferanten bezeichnen kann.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Kerntemperaturen und "Slow Cooking" - der neue (alte) Trend

Kerntemperaturen und Langzeitgaren (Schongaren). Gernekochen
- durch ein Braten-Kernthermometer Fleisch und Fisch optimal garen

Die wichtigsten Gargrade und deren empfohlene Kerntemperaturen. So garen Sie Rind, Kalb, Lamm, Wild, Schwein, Fisch und Geflügel perfekt auf den Punkt. Wissenswertes über: "Slow Cooking - der neue Trend" und wertvolle Hintergrund-Infos zum Thema Langzeitgaren ergänzen unseren Beitrag.

Hier geht's zur Beitrag-->

Slow Cooker / Schongarer

Crockpot-slowcooker. Gernekochen - Mit Wein genießen

 *Crock-Pot Schongarer 3,5 L

  • Fassungsvermögen 3,5 l – ideal für 2–3 Personen
  • 2 Wärmestufen sowie Warmhaltefunktion
  • Einfache Reinigung durch herausnehmbaren, spül­ma­schi­nen-ge­eig­ne­ten und back­of­en­fes­ten Stein­­gut­topf
  • Benutzerhandbuch mit Rezepten

Brattemperaturen für Öle & Fette

Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.