Zucchinipuffer mit Radieschenquark

Zucchinipuffer mit Radieschenquark. Gernekochen - Mit Wein genießen

"Zucchinipuffer mit Radieschenquark". Das Ein­zi­ge, was man bei die­sem herz­haf­ten Ge­richt be­ach­ten soll­te, ist die Ruhe­zeit von ein­er Stun­de, an­sons­ten ist es ruck, zuck zu­be­re­itet.

Dieses leich­te Ge­richt kommt ein­fach da­her und ist trotz­dem rich­tig le­cker. Ra­dies­chen ha­ben von April bis No­vem­ber Sa­ison, so­dass man das Ge­richt die meis­te Zeit des Jah­res zu­be­rei­ten kann. Der Mix an Gar­ten­kräu­tern im Ra­dies­chen- bzw. "Früh­lings­quark" bringt ei­nen ge­hö­ri­gen Fri­sche­kick auf den Tel­ler und das nicht nur im Früh­ling!

Gernekochen-Weintipp

Zu unserem Gericht - auch bekannt als "Zucchinitaler mit Frühlingsquark"  - harmoniert ein extraktreicher Grauburgunder, Côtes de Rhône (siehe Weintipp rechts!) oder *Asprouda Of Serres, mit viel Cremigkeit und Würze, ganz hervorragend. Wir wünschen wie immer einen Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Rezept Zucchinipuffer mit Radieschenquark

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:

Radieschen- bzw. Frühlingsquark:

  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 6 Radieschen
  • 200 g Frischkäse
  • 300 g Magerquark
  • Gartenkräuter wie bspw. Schnittlauch, Kerbel, Petersilie
  • 1/2 TL Salz und etwas
    feiner Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Weisswein- oder Apfelessig
  • 1 EL *mild-aromatisches Olivenöl

Zubereitung:

1) Frühlingszwiebeln und Radieschen waschen, putzen, mit einem scharfen *Kochmesser oder scharfem *Santoku-Messer klein schneiden und in eine Schüssel geben. Gartenkräuter, Essig, Olivenöl und Gewürzen dazu geben und gut umrühren.

2) Danach noch den Magerquark und den Frischkäse hinzufügen und alle Zutaten gut miteinander vermengen. Noch mit etwas frischem Schnittlauch bestreuen. Fertig!

3) Die Zucchini gut waschen und die Enden abschneiden. Mit einer Küchenreibe raspeln und danach in einem sauberen Küchentuch das Wasser SEHR GUT AUSPRESSEN, da sonst die Puffer nicht die notwendige Festigkeit bekommen.

4) Eier, Mehl, Gewürze und Parmesan hinzufügen und gut unterkneten.

Wichtig! Danach die Masse für 60 min. in den Kühlschrank stellen, sonst fehlt beim Braten die notwendige Konsistenz und die Zucchinis fallen in der Pfanne auseinander.

5) Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen, Öl in die Pfanne geben und die aus jeweils 2 EL Masse geformten Taler hinzufügen und von beiden Seiten goldgelb braten.

6) Zucchinipuffer bzw. "Zucchinischnitzel" aus der Pfanne heben und zusammen mit dem Radieschenquark und ein paar angeschmorten Zucchiniwürfeln (s. Fotos!) auf den Tellern anrichten.

Serviertipp: Für eine optisch schöne Tellerdekoration haben wir noch Radieschen durch den "Spirali" (*Spiralschneider) gedreht.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Zucchini

Zucchini zählt zu den vitamin- und mi­ne­ral­stoff­rei­chen Gemüsesorten, mit einer Menge gesunder In­halts­stof­fe. Außer Provitamin-A, sind noch ver­schie­de­ne B-Vitamine, aber auch Eiweiß, Cal­ci­um, Ei­sen, Jod, Kalium, Kupfer, Magnesium, Phos­phor und Selen sind in Zucchini enthalten.

Radieschen

Das Radieschen ist eng mit dem Garten-Rettich verwandt und gehört wie dieser zur Familie der Kreuzblütengewächse. Die roten Knollen bestehen zwar zu über 90 Prozent aus Wasser, beinhalten aber trotzdem zahlreiche, für unseren Organismus wertvolle Vitamine (Vitamin C und B). Hinzu gesellen sich eine Reihe an wertvollen Nährstoffen wie z. B. die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Eisen. Die zudem in Radieschen enthaltenen Senföle wirken antibakteriell und schützen so wirksam unseren Verdauungstrakt.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Kerntemperaturen und "Slow Cooking" - der neue (alte) Trend

Kerntemperaturen und Langzeitgaren (Schongaren). Gernekochen
- durch ein Braten-Kernthermometer Fleisch und Fisch optimal garen

Die wichtigsten Gargrade und deren empfohlene Kerntemperaturen. So garen Sie Rind, Kalb, Lamm, Wild, Schwein, Fisch und Geflügel perfekt auf den Punkt. Wissenswertes über: "Slow Cooking - der neue Trend" und wertvolle Hintergrund-Infos zum Thema Langzeitgaren ergänzen unseren Beitrag.

Hier geht's zur Beitrag-->

Slow Cooker - Crock-Pot  - Schongarer
Crockpot-slowcooker. Gernekochen - Mit Wein genießen

*Crock-Pot Schongarer 3,5 L

  • Fassungsvermögen 3,5 l
    - ideal für 2 - 3 Personen
  • 2 Wärmestufen sowie Warm-
    haltefunktion
  • Einfache Reinigung durch abnehmbaren,
    Spülmaschinen geeigneten Steinguttopf
  • Backofenfester Steinguttopf
  • Benutzerhandbuch mit Rezepten

Basiswissen: Brattemperaturen für Öle und Fette

Alarmstufe Rot: Rauchtemperatur erreicht!
Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.