Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi

Acocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi Rezept

Frische Frühlingsküche - der pure Genuss: Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi

Diese außergewöhnliche Zutatenkombination aus der Frühjahrsküche ist einfach unwiderstehlich lecker. Die Acocado verleiht der Suppe eine schöne, cremige Konsistenz, sodass auf Kartoffeln zur Andickung der Suppe verzichtet werden kann. Spinat-Ricotta-Gnocchi als Suppeneinlage bilden das kulinarische i-Tüpfelchen und runden unsere Frühlingssuppe geschmacklich perfekt ab. Unserer Meinung nach die "weltbeste Bärlauchsuppe!" ;-)

Gernekochen-Weintipp

Zu unserer "Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi", passt ein mittelkräftiger Weißwein, z.B. ein eleganter, fruchtfrischer »Weißburgunder« aus Rheinhessen (siehe Weintipp rechts!). Wir wünschen wie immer einen Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi Rezept

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:

  • 90 - 120 g frischer Bärlauch, je nach gewünschter Intensität
  • 1 verzehrreife Avocado
  • 800 ml (zwei große Gläser) Gemüsefond
  • 1 Schalotte oder weiße Zwiebel
  • 1 Stange Lauch (nur das Weiße)
  • 125 ml Kochsahne
  • 1 - 3 Lorbeerblätter, je nach Größe
  • 2 Wacholderbeeren
  • 25 g  Butter
  • 1 Beet Brunnenkresse
  • 1 Msp_ Zitronenschalenabrieb (Bio-Zitrone)
  • 1 - 2 Prise(n) Cayennepfeffer
  • etwas Salz und
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Gnocchi:

>Workshop: Spinat-Ricotta-Gnocchi selber machen

Optional:

  • 100 g geräucherter Stremellachs als Suppeneinlage
Bildbeschreibung
Zubereitungsschritt 1
Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi - Zubereitungsschritt 1

1) Porree und Bärlauch putzen und abbrausen. Das harte Stiel-ende und das Lauchgrün des Porrees abschneiden. Schalotte pellen und zusammen mit dem Lauch kleinhacken. Avocado mit einem Kreisschnitt aufschneiden, halbieren und Kern entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben und kleinhacken.

Zubereitungsschritt 2.1
Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi- Zubereitungsschritt 2.1

2.1) Suppentopf mit Butter mittelstark erhitzen. Porree und Schalotte mit Lorbeer und Wacholderbeeren darin anschwitzen.

Zubereitungsschritt 2.2
Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi - Zubereitungsschritt 2.2

2.2) Gehackten Bärlauch und Avocado-Fruchtfleisch zugeben und kurz mitschwitzen lassen. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren entfernen.

Zubereitungsschritt 2.3
Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi - Zubereitungsschritt 2.3

2.3) Mit Gemüsefond ablöschen. Sahne zugeben und Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Avocado-Bärlauch-Suppe mit Zitronen-schalenabrieb, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gernekochen-Serviertipp:

Zu unserer Avocado-Bärlauch-Suppe mit Gnocchi passt klein gezupfter, geräucherter Stremel-Lachs. Für eine schöne Tellerdeko haben wir ein paar Bärlauchblätter in Olivenöl frittiert. Etwas gehackte Brunnenkresse rundet das Frühlings-Gericht optisch wie auch sensorisch ab.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Bärlauch - das unterschätzte Frühlingskraut

Seine kurze Erntesaison kürt Spargel zum König unter den Gemüsesorten. Diese Wertschätzung, kommt beim Frühlingskraut Bärlauch leider nicht zum Tragen. Zu unrecht, denn auch seine Saison ist kurz - sie dauert von Anfang März bis Mitte Mai - und Bärlauch ist gesund! Das Kraut besitzt die gleichen gesundheitsförderlichen Effekte und ein ähnliches Aroma wie Knoblauch, mit einem herausragenden Vorteil: von einer unangenehmen "Knoblauchfahne" bleiben wir verschont. Ein wahres Geschmackerlebnis, ohne mögliche Beschwerden des Büronachbars oder Unannehmlichkeiten im Kundengespräch. Grund genug, die Bärlauch-Saison in vollen Zügen zu nutzen und vor allem zu genießen.

Avocados

Vollkommen zu unrecht stehen Avocados im Ruf, fette Kalorienbomben und somit ungesund zu sein.

Zwar besitzen sie in der Tat einen hohen Fettanteil, dabei handelt es sich jedoch überwiegend um EINFACH ungesättigte Fettsäuren und um einen kleinen Teil an MEHRFACH ungesättigten Fettsäuren, wie sie z.B. auch in Oliven enthalten sind.

Macht der hohe Fettanteil in Avocados also dick? Definitiv nein! Wir sind sogar davon überzeugt, dass der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren in Verbindung mit dem ebenfalls in Avocados vorhandenem Enzym "Lipase" unserem Körper beim Fettabbau hilft, denn Lipase steuert die Fettverbrennung während der Verdauung und im Fettgewebe und verhindert so die Fettspeicherung.

Poree bzw. Lauch

Allium porrum, auch „Lauch“ oder „Porree“ genannt, ist eine krautige Pflanze und gehört zur Familie des aus dem Mittelmeerraum stammenden Ackerlauchs. Geschmacklich, ist sie eine milde Variante der Zwiebel und des Knoblauchs. Da das Zwiebelgemüse winterfest ist, wird es in Deutschland gerne und oft im heimischen Garten angebaut. Unterschieden wird zwischen Winterlauch und Sommerlauch, wobei letzterer die etwas dünnere und mildere Variante darstellt.

An Nährstoffen sind in Lauch die Mineralstoffe Eisen und Kalium enthalten, die beide für den Gesunderhalt unseres Organismus eine wichtige Rolle spielen. Auch mit Vitamin C kann Porree punkten, welches freilich beim Erhitzen zum größten Teil verlorengeht.

Knoblauch und Zwiebeln

Beide sind ein natürliches Antibiotikum und bekämpfen wirksam schädliche Pilze und krankheitserregende Mikroorganismen. Die Zwiebel ist eng mit dem Knoblauch verwandt und besitzt gegenüber diesem eine mildere Wirkung. Die Kombination der beiden bringt ein starkes Duo hervor. Beide enthalten wertvolle Antioxidantien, die als Fänger "Freier Radikaler" unseren Organismus dabei helfen, gesund zu bleiben. Die zur Gattung der Liliengewächse gehörenden Pflanzen verfügen zudem über einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, von dem wir ebenfalls gesundheitlich profitieren. Enthalten sind die Vitamine B1, B2 und B6 sowie die Vitamine C und E. Außer den Mineralstoffen Salz, Eisen, Zink und Magnesium, sind noch eine ganze Reihe weiterer Mineralstoffe in Zwiebeln enthalten, sodass man beide Pflanzen durchaus als hochwertige Mineralstoff-Lieferanten bezeichnen kann.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Basiswissen: Brattemperaturen für Öle und Fette

Alarmstufe Rot: Rauchtemperatur erreicht!
Brattemperaturen. Gernekochen - Mit Wein genießen

Wenn es in der Pfanne raucht, ist das ein untrüglicher Hinweis darauf, dass die maximal nutzbare Brattemperatur des Öls oder Fetts überschritten wurde. Dieser Zustand wird als "Rauchpunkt" bezeichnet, gemessen wird die kritische Temperatur in Grad Celsius.

Verschiedene Öle und Fette im Vergleich

Mit viel Rechercheleistung hat das Team von "Gernekochen - Mit Wein genießen" eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Ölen und Fetten zusammengestellt. Was geht und was nicht?

Unsere "Brattemperaturen für Öle und Fette"-Tabelle liefert die Antworten und einen aufschlussreichen Überblick. [...]

Beitrag in Rubrik "Basiswissen" weiterlesen -->

Kerntemperaturen und "Slow Cooking" - der neue (alte) Trend

Kerntemperaturen und Langzeitgaren (Schongaren). Gernekochen
- durch ein Braten-Kernthermometer Fleisch und Fisch optimal garen

Die wichtigsten Gargrade und deren empfohlene Kerntemperaturen. So garen Sie Rind, Kalb, Lamm, Wild, Schwein, Fisch und Geflügel perfekt auf den Punkt. Wissenswertes über: "Slow Cooking - der neue Trend" und wertvolle Hintergrundinfos zum Thema Langzeitgaren ergänzen unseren Beitrag.

Hier geht's zur Beitrag-->

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.