Hähnchen-Gemüse-Spieße vom Grill

Hähnchen-Gemüse-Spieße vom Grill. Bunte Hähnchenspieße

So lassen sich Sommer und Grillsaison in vollen Zügen genießen ... und gesund ist das "Leckerli" noch obendrein! Zu unserem Gericht Hähnchen-Gemüsespieße vom Grill passt als Beilage Kisir - Türkischer Bulgursalat - ganz hervorragend, der durch die Zugabe von etwas Zitronensaft eine herrliche Frische erhält!
Zu unserem Hähnchen-Gemüse-Spieß vom Grill servieren wir einen würzig-aromatischen, fruchtigen Roséwein (s. Weintipp rechts!) - gut gekühlt, versteht sich - und das Genusserlebnis ist perfekt. Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Hähnchen-Gemüse-Spieße Rezept

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:
  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 150 g weiße oder braune Champignons
  • 1 große oder 2 kleine Zucchini
  • 2 gelbe Paprika
  • 1 Zitrone
  • 200 g bunte Strauchtomaten
  • 1 - 2 Prisen Cayennpfeffer
  • etwas Salz und
  • Pfeffer aus der Mühle
Bild Zubereitung
Zubereitungsschritt 1
Hähnchen-Gemüse-Spieße vom Grill - Zubereitungsschritt 1

1) Holzspieße 30 Min. wässern. Champignons mit einem Pinsel säubern, Hähnchenbrustfilet und Gemüse abbrausen und trocknen. Hähnchen, Paprika und Zucchini mit einem scharfen *Kochmesser oder  *Santoku-Messer in mundgerechte Stücke schneiden. Strauchtomaten so lassen. Alle Zutaten abwechselnd auf die gewässerten Spieße stecken.

Zubereitungsschritt 2
Hähnchen-Gemüse-Spieße vom Grill - Zubereitungsschritt 2

2) Grill auf mittlereTemperatur vorheizen. Spieße von allen Seiten ca. 2 - 3 Minuten grillen, bis sie eine schöne Farbe und Röststellen bekommen haben. Mit Salz und Pfeffer, Cayennepfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft würzen.

Der perfekte Begleiter zu unseren bunten Hähnchenspießen vom Grill

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Hähnchenfleisch besitzt einen hohen Anteil an hochwertigem Eiweiß. Hinzu kommen die Mineralstoffe Kalium und Eisen, die beide wichtige Funktionen im gesamten Stoffwechsel erfüllen. Als ausreichender Eisenlieferant, ist Geflügel aber eher ungeeignet, hierfür muss man auf "rotes" Fleisch wie z.B. Rind oder Lamm zurückgreifen.
Dafür stecken in Geflügel ausreichend B-Vitamine, wie bspw. Niacin, B1 und B2. Diese können vom menschlichen Organismus ganz einfach mit dem Verzehr von Geflügelmahlzeiten aufgenommen werden.

Champignons

sind nicht nur ein wichtiger Mineralstofflieferant (Eisen, Kalzium, Kalium u. Natrium), sondern auch ein wertvoller Vitamin-D-Lieferant und somit ebenfalls eine Empfehlung auf dem Speisezettel wert.

Vitamin D gehört zur Familie der fettlöslichen Vitamine, welche gleich mehrere gute Eigenschaften mit sich bringen. Dazu gehören die positive Beeinflussung der Regulation des Calcium- und Phosphathaushaltes im menschlichen Körper wie auch die Steuerung der Einlagerung von Calcium in die Knochen. Außerdem unterstützt Vitamin D die Vorbeugung vor Osteoporose und hemmt zudem die Zellproliferation verschiedener Tumorzellen. Und ... Vitamin D, macht gute Laune. ;-)

Paprika

Paprika besitzt im Vergleich zu Zitronen einen zwei- bis dreimal so hohen Vitamin C-Gehalt, ein Vitamin, das ja bekannterweise wichtig für unsere Abwehrkräfte ist.

Die Vitamine A und E, sind ebenfalls in Paprika enthalten. Vitamin A unterstützt die Sehkraft unserer Augen und ist - ähnlich wie das Vitamin B 12, welches in tierischem Eiweiss enthalten ist - mitverantwortlich für die Blutbildung unseres Körpers. Vitamin E wird als das Fruchtbarkeits-Vitamin bezeichnet. Auch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Tocopherol sind in den verschiedenen Paprikasorten enthalten. Somit ist Paprika als »gesunde« Gemüsesorte einzustufen.

Außerdem enthalten gelbe wie auch rote Paprika Betakarotin. Den höchsten Nährwert besitzt rote Paprika, darauf folgen die orangefarbenen und gelben Paprika. Grüne Gemüsepaprika, ist die Nährstoffärmste aller Sorten.

Tomaten

Außer einem hohen Wasseranteil, enthalten Tomaten viele sekundäre Pflanzenstoffe wie auch verschiedene Mineralstoffe. Besonders Kalium stellt für den Menschen einen wichtigen gesundheitlichen Faktor für eine ausgewogene Ernährung dar, da Kalium für die Regulation des Blutdrucks, aber auch für Muskeln und Nerven ein wertvoller Initiator ist.

Erhitzt gesünder als roh

Zudem sind Tomaten einige der wenigen Gemüsesorten, deren gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe sich durch Erhitzen verbessern, statt zu verschlechtern. Gemeint sind die in Tomaten enthaltenen Polyphenole, sogenannte Antioxidantien, wirksame Fänger der zellschädigenden, "Freien Radikalen", die - sobald aktiv - ihrem Namen alle Ehre machen. Hervorzuheben ist in diesem Bezug der in Tomaten reichlich enthaltene, zur Familie der Carotinoide gehörende Farbstoff Lycopin. Dieser Farb- bzw. Wirkstoff allein, ist bereits ein guter Grund, regelmäßig Tomaten auf den Speisezettel zu stellen. Natürlichen Nährboden bei der Aufzucht der Tomaten voraussetzend!

Zucchini

zählt zu den vitamin- und mineralstoffreichen Gemüsesorten, mit einer Menge gesunder Inhaltsstoffe. Außer Provitamin-A, sind noch verschiedene B-Vitamine, aber auch Eiweiß, Calcium, Eisen, Jod, Kalium, Kupfer, Magnesium, Phosphor und Selen in Zucchini enthalten.



Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.