Wildgulasch mit Quitten und Birnen aus dem Slow Cooker

Wildgulasch mit Quitten und Birnen Rezept

Wildgulasch mit Quitten und Birnen

Das Wildgerichte äußerst schmackhaft sein können, ist uns bei diesem Gericht wieder einmal richtig bewusst geworden. Ganz ehrlich: Der Fleischkauf im Handel gleicht heute in Bezug auf die Qualität einer Lotterie. Ab und zu ist ein kleiner Treffer dabei; der überwiegende Rest sind jedoch Nieten. Bei Wild ist das ganz anders, da Wild­fleisch eben nicht im Zeitraffer zur Schlachtreife gebracht wird und dem­ent­sprech­end qualitativ überzeugen kann. Unsere fruchtigen, saisonalen Beilagen "Quitten und Birnen" harmonierten ganz hervorragend zum Wild­ge­schmack.

Nach dem Anbraten, kam unser Wildgulasch noch für acht Stunden in den Slow-Cooker, sodass es butterzart und saftig auf den Teller kam. Wir können "Träger" als Fleischwahl bedingungslos empfehlen, das Fleisch war ganz hervorragend!

Gernekochen-Weintipp

Unser Gernekochen-Weintipp zu unserem "Wildgulasch mit Quitten und Birnen" ist z.B. ein mittelkräftig bis kräftiger cha­rak­ter­vol­ler Chardonnay vom Neusiedler See aus Östereich (siehe Weintipp rechts!). Wir wün­schen wie immer einen Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Wildgulasch mit Quitten und Birnen Rezept

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:

  • 800 g Wildschweingulasch, z.B. "Träger" (Hals)
  • 1-2 Quitten, je nach Größe
  • 1-2 Birnen, je nach Größe
  • 2 EL Wildpreiselbeeren
  • 3 weiße Zwiebeln
  • 1/4 l Weißwein
  • 400 ml Wildfond a.d. Glas oder selbstgemacht
  • etwas Speck (Pfanne damit ausreiben) oder >Braune Butter zum Anbraten
  • 2 TL mittelscharfer Senf, z.B. Löwensenf
  • 1-2 Zweige frischer Majoran
  • 2 TL Tomatenmark für die Sauce
  • 1 Becher Schlagsahne oder Créme fraîche für die Sauce
  • etwas Salz und
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Mehlbutter:

(Mehlbutter 45 Minuten vorher zubereiten!)

  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Butter

Als Beilage dazu passen z.B.:

  • Spätzle
  • Röstis
  • Bratkartoffeln
  • Kroketten
  • Reis
  • Klöße

Wir haben uns für "Spätzle" entschieden.

Gernekochen - Mit Wein genießen Wild-Würzmischung:

Unsere 21(!) Zutaten-Würzmischung

  • ½ TL Salbei
  • 1-2 Lorbeerblätter, je nach Größe
  • 1 TL Petersilie
  • ¼ TL Thymian
  • ½ Rosmarin
  • 1 TL Senfkörner
  • 4-5 Pimentkörner
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Paprikamark a.d. Glas
  • 20 g Ingwer in Scheiben geschnitten
  • ¼ Möhre in Scheiben geschnitten
  • 1 St. Porree fein geschnitten
  • 20 g gehackter Dill
  • 1 TL Rosa Beeren
  • 2 Gewürznelken
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • ½ TL Majoran getrocknet
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL Pastinaken
  • ¼ TL Selleriesamen
  • etwas geriebene Muskatnuss

(!) Keine Sorge, wer nicht alle aufgelisteten Zutaten vorrätig hat oder extra kaufen möchte, kann ruhig auf die Eine oder Andere verzichten. Wir würden allerdings jedem echten Genießer empfehlen, diese Kombination einmal auszuprobieren. Das Geschmackserlebnis ist sensationell!

Slow Cooker / Schongarer

Crockpot-slowcooker. Gernekochen - Mit Wein genießen

*Crock-Pot Schongarer 3,5 L

  • Fassungsvermögen 3,5 l - ideal für 2 - 3 Personen
  • 2 Wärmestufen sowie Warmhaltefunktion
  • Einfache Reinigung durch abnehmbaren, Spülmaschinen geeigneten Steinguttopf
  • Backofenfester Steinguttopf
  • Benutzerhandbuch mit Rezepten
Rezept-Zubereitung
Zubereitungsschritt 1.1
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 1.1

1.1) Quitten und Birnen abbrausen und trockentupfen. Kern­ge­häu­se entfernen und Obst mit einem scharfen *Kochmesser oder *San­­toku-Messer in Spalten schneiden. Zwiebeln pellen und eben­falls in Spalten schneiden.

Zubereitungsschritt 1.2
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 1.2

1.2) Wildgulasch abbrausen, trockentupfen und in ca. 4-5 cm gro­ße Würfel schneiden. Senfkörner, Wacholderbeeren, Pi­ment­kör­ner, Kardamom, Koriander und Rosa Beeren in einer Pfanne anrösten und im Mörser zerstoßen. Restliche Würzzu­taten miteinander ver­mengen.

Zubereitungsschritt 2
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 2

2) Eine *schmiedeeiserne Bratpfanne oder tiefe *Schmorpfanne mit Speck ausreiben und auf hohe Stufe erhitzen. (Zum Testen der Temperatur einen Tropfen Wasser in die Pfanne spritzen. Zer­platzt und verdampft dieser, hat die Pfanne die richtige Brat­tem­pe­ra­tur erreicht!) Fleisch portionsweise(!) rundherum kräftig an­braten, damit schöne Röst­aromen entstehen. Beim Anbraten da­rauf achten, das zwischen den einzelnen Fleisch­stück­en min­des­tens 2 cm Abstand besteht. Liegt es zu eng ne­ben­ein­ander, kocht das Fleisch und brät nicht mehr! Fleisch aus der Pfanne nehmen und bereitstellen.

Bratansatz in der noch heißen Pfanne mit einem kräftigen Schuss Weißwein ablöschen (déglacieren), mit dem Pfannenheber vom Bo­den lösen und über das Fleisch gießen.

Zubereitungsschritt 3.1
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 3.1

3.1) Zuerst das Fleisch in den Crock-Pot geben und mit der "21-Zutaten-Gernekochen-Mit-Wein-genießen-Würzmischung" vermengen.

Zubereitungsschritt 3.2
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 3.2

3.2) Slow-Cooker weiter schichtweise mit Wildgulasch und Zwie­beln befüllen. Zum Schluß noch die Obst­spal­ten und den fri­schen Majoran darauf legen. Weißwein und Wildfond da­zu­ge­ben. Deckel auflegen und das Schmorgericht auf Ein­stell­ung "LOW" (ca. 80 - 85°) 8 Std. im Crock-Pot schmoren lassen. Wichtig: Während des Garens den Deckel stets aufgelegt lassen!

Zubereitungsschritt 4
Wildgulasch mit Quitten und Birnen - Zubereitungsschritt 4

4) Zu Ende der Garzeit, etwas Flüssigkeit aus dem Crock-Pot ent­nehmen. Tomatenmark in einer Kasserole anrösten und da­nach mit einem Schuss Flüssigkeit ablöschen. Nach und nach den Rest des Bra­ten­su­des zufügen und die Wildsauce ein­re­du­zier­en las­sen. Für eine schöne Konsistenz nach und nach etwas Mehl­butter unterrühren, Créme fraîche oder Sahne hin­zu­fügen und die Sauce mit Senf und Salz und Pfeffer ab­schmecken.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Gernekochen - Mit Wein genießen Dipl. Ernährungswissenschaftler Michael Pagelsdorf

Wildschwein

Neben hochwertigem Eiweiß enthält hochwertiges Wildschweinfleisch die lebens­wich­ti­gen Vitamine B1, B2, B6 und B12, Mineralstoffe und Spurenelemente. Bei der Bildung roter Blutkörperchen, spielt das Vitamin B12 eine zentrale Rolle, es kann in nennenswerten Mengen nur über tierische Produkte aufgenommen werden, daran erkennt man, dass man bei einer »rein-veganen Ernährung« nicht mehr von einer - für den Menschen - ausgewogenen Ernährung ausgehen kann. 150 g Rinder- wie auch hochwertiges Wildschwein-Filet können bereits den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen decken.

Zwiebeln

Zwiebeln, die möglichst jung und frisch auf unseren Teller kommen sollten, enthalten wertvolle Antioxidantien, die als Fänger "Freier Radikaler" unseren Organismus dabei helfen, gesund zu bleiben. Die zur Gattung der Liliengewächse gehörenden Pflanzen verfügen zudem über einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, von dem wir ebenfalls gesundheitlich profitieren. Enthalten sind die Vitamine B1, B2 und B6 sowie die Vitamine C und E. Außer den Mineralstoffen Salz, Eisen, Zink und Magnesium, sind noch eine ganze Reihe weiterer Mineralstoffe in Zwiebeln enthalten, sodass man die Pflanze durchaus als hochwertigen Mineralstoff-Lieferanten bezeichnen kann.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.