Keema Matar - Indisches Hackfleisch-Curry

Keema Matar - Indisches Hackfleisch Curry. Gernekochen

"Keema Matar" - der Zauber Indiens!" Trotz der exotischen Herkunft dieses Gerichtes, ist es ganz unkompliziert zuzubereiten, da alle notwendigen Zutaten auch in Deutschland ohne Probleme erhältlich sind. Zu unserem "Keema Matar - Indisches Hackfleisch-Curry" mit Kokosmilch, frischen Erbsen und Ingwer passt ein kräftiger Weißwein. (Siehe Weintipp oben rechts!) Guten Appetit und wohl bekomm's!

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Keema Matar Rezept - Indisches Hackfleisch Curry

Zutaten für 4 Personen:

Für den Einkaufszettel:
  • 250 g Rinderhack
  • 250 g Kalbshack (altern.: Lammhack)
  • 500 - 600 g Kartoffeln
  • 1 Dose oder ein Glas Erbsen
  • 500 g Reis, z.B. Basmati-Reis
  • 5 große, grüne Chilischoten
  • 6 weiße Zwiebeln
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 3 Nelken
  • ½TL Haldi (Kurkuma)
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 1 kleine Dose Tomatenmark oder Mark aus der Tube
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 2 - 3 EL *mild-aromatisches Olivenöl
  • 200 g original »Griechischer Joghurt« mit 10 % Fettanteil

Zubereitung:

1) Zwiebeln und Knoblauch schälen und mit einem *Kochmesser oder *Santoku-Messer klein hacken. Auf mittlerer Hitze zuerst die Zwiebeln in einer tiefen, beschichteten Pfanne in etwas Öl anbraten, dann erst den feingehackten Knoblauch zugeben und ebenfalls ganz kurz (ca. 1 min.) anbraten. (Wir haben dafür unsere  *Multifunktions-Küchenmaschine verwendet!). Hackfleisch und in Ringe geschnittene Chilischote zugeben und alles gut anbraten. In regelmäßigen Intervallen dabei umrühren.

2) Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den Gewürzen in die Pfanne geben und ebenfalls gut anbraten. Danach mit der Rinderbrühe aufgießen und die Flüssigkeit unter stetem Rühren verdampfen lassen. Tomatenmark unterrühren und weiter kochen lassen.

3) In der Zwischenzeit den Reis gemäß Packungsanweisung kochen und am Ende der Garzeit in einem großen Sieb abschütten.

4) Erst am Ende der Garzeit Erbsen und Joghurt unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern anrichten und mit etwas grob gehackter - oder gezupfter - Petersilie bestreuen. Ganz raffiniert: Petersilie in Olivenöl frittieren! Das Hackfleischgericht zusammen mit dem Reis servieren.

Serviertipp:

Den Reis am besten in einer separaten Schüssel servieren, sodass sich jeder so viel daraus nehmen kann, wie er möchte. Für eine schöne Optik haben wir etwas Koriandersamen und 'Rosa Beeren' auf den Reis gestreut.

Nährwert- & Gesundheitsanalyse

Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe) Michael Pagelsdorf
Rindfleisch

Neben hochwertigem Eiweiß enthält dunkles Fleisch wie z.B. unser Rindfleisch, die lebenswichtigen Vitamine B1, B2, B6 und B12, Mineralstoffe und Spurenelemente. Bei der Bildung roter Blutkörperchen, spielt das Vitamin B12 eine zentrale Rolle, es kann in nennenswerten Mengen nur über tierische Produkte aufgenommen werden, daran erkennt man, dass man bei einer rein-veganen Ernährung nicht mehr von einer - für den Menschen - ausgewogenen Ernährung ausgehen kann. 150 g Rinderfilet können bereits den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen decken.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Pagelsdorf
Dipl. Ernährungswissenschaftler (Oekotrophologe)

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.