Porto (Vinho do Porto) weiß - edelsüß

auch: Portwein, Port, White Port, White Porto, Rosé Port, Rosé Porto

Porto bzw. Portwein oder Port

Weinkompass - Rebsorten-Glossar: P

Die wichtigsten Rebsorten von A - Z und ihre Zuordnung

Port ist keine Rebsorte, sondern ein meist roter - aber auch weiß- oder roséfarbener - Süß- bzw. Dessertwein, der aus unterschiedlichen Rebsorten-Cuvées hergestellt wird und in der Weinwelt zu den absoluten Klassikern zählt.

Die Namensgebung "Portwein", ist in Bezug auf die geographische Herkunft des zu den Dessertweinen zählenden Weinstils geschützt . Der Süßwein besteht meist aus einer Rebsorten-Kombination (Cuvée) und muss (gemäß Weinbauinstitut aus Portugal) aus dem genau definierten Herkunftsgebiet im nordportugiesischen Douro-Tal stammen. 

Port bzw. Portwein erhielt seinen Namen von der alten portugiesischen Hafenstadt Porto.

Abhängig von Jahrgang und Qualität, wird er nach sich unterscheidenden Verfahren ausgebaut, woraus sich hierarchische Qualitätsstufen mit unterschiedlichen Reifegraden ergeben. 'Vintage Port' gilt als höchstwertiger Portwein dieser Hierarchie.

Die qualitativ hochwertigen Jahrgänge des Portweines besitzen eine hohe Vielfalt an Aromen. Sie zählen zu den geschmacklich vielfältigsten Weinen der Welt und besitzen ein hohes Reife- und Lagerungspotenzial.

Mit fortschreitender Reife und anschließender Lagerung in Flaschen, entwickelt Portwein seine ihm eigene, ganz spezielle, komplexe Aromatik. 

Vier Haupttypen werden beim Portwein unterschieden:

  • Ruby-Typ: hergestellt aus roten Trauben, überwiegend in der Flasche gereift. 
  • Tawny-Typ: hergestellt aus roten Trauben, überwiegend im Fass gereift.
  • White Port
  • Rosé Port

White Port ist kein 'Blanc de Noir', sondern wird aus weißen Trauben produziert. Die Lagerzeit des weißen Portweins beträgt ca. drei Jahre. Der weiße Port zählt zur Kategorie der undatierten Portweine und wird nach seiner Lagerung als Cuvée, also als Kombination verschiedener Rebsorten abgefüllt. Auch wenn weiße Portweine über keine herausragende Klassifizierung verfügen, besitzen sie trotzdem ein hohes, jahrzehntelanges Lagerungs- und Reifepotenzial.

Im Gegensatz zu den anderen Typen, unterscheidet man bei Weißen Portweinen zwischen unterschiedlichen Süßegraden:

  • Muito Doce / Very Sweet / Sehr süß
  • Doce / Sweet / Süß
  • Meio Seco / Semi dry / Halbtrocken
  • Seco / Dry / Trocken
  • Extra seco / Extra Dry / Sehr trocken
Gernekochen - Mit Wein genießen. Weinkompass-Signatur

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Weinempfehlung White Porto

ANDRESEN White Porto






Porto (Vinho do Porto) weiß - edelsüß
Ten Year Old White Porto - 50 cl, 20% Vol.


Winzer: Avaro van Zeller und Carlos Flores dos Santos in Vila Nova de Gaia
Rebsorte: Portwein, weiß
Alkoholgehalt: 20 % Vol.

Geschmack: Porttypische Dörrobst-Fruchtaromen von Pflaumen, Datteln und
Rosinen sowie Orangenblüten, zu denen sich noch nussig-karamellige Holznoten
hinzugesellen.


Dieser Gesamteindruck wiederholt sich dann eins zu eins am Gaumen.


Bezugsquelle: *Jaques' Wein-Depot

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.