Chardonnay - kräftig

"Weißer Burgunder" in geographischem Bezug, auch: Beaunois, Morillon, Weißer Clevner (lokale oder regionale Namensgebung)

Chardonnay ist eine weiße Rebe und nur geographischem Bezug ein "Weißer Burgunder".

Weinkompass - Rebsorten-Glossar: C

Die wichtigsten Rebsorten von A - Z und ihre Zuordnung

Chardonnay, die Rebe des bekannten "Chablis", ist eine weiße Rebe und ist nur geographischem Bezug ein "Weißer Burgunder". Es existieren gegensätzliche Expertisen darüber, ob die Rebsorte tatsächlich zur Burgunderfamilie gehört, also genotypisch ein Weißburgunder = Pinot-Familie, ein »echter« Burgunderwein ist. Nach neuesten DNA-Analysen soll das so sein. Vor dem Revidieren wurde Chardonnay in der Weinwelt als "Weißer Burgunder" gehandelt, wobei der Begriff "Weißer Burgunder" wie oben erwähnt als ein Sammelbegriff aller weißen Weine aus der geographischen Region Burgund zu verstehen ist.

Die Rebe kann - je nach Terroir -  aromatische Weißweine hervorbringen, die höheren Qualitätsstufen dann mit kräftiger Frucht und mineralischen Noten (Chablis).  Apfel, Pfirsich, Nuss, aber auch buttrige und sahnige Aromen sind die typischen Aromen des Chardonnay.

Chardonnay ist meist wuchtig und cremig-buttrig im Geschmack. Gerne wird Chardonnay in Barrique, also im Holzfass ausgebaut, wodurch der Wein seine cremig, an Vanille erinnernden, buttrigen Noten erhält. Der Wein besitzt nach oben Qualitätspotenzial, in der Praxis sind es aber meist die unteren Qualitätsstufen, die in der Masse dominieren. Da die einfachen Vertreter ihrer Art meist eher langweilig daherkommen und es ihnen an Frische fehlt, werden sie nicht selten mit anderen Rebsorten wie bspw. dem Viognier verschnitten sprich kombiniert.

Genotypisch halb verwandt mit der Burgunderfamilie ist dagegen der Auxerrois, geschmacklich dem Weißburgunder sehr ähnlich, besitzt er gegenüber diesem weniger Säure. Die Reben sind sich allerdings alle (Weissburgunder, Chardonnay, Auxerrois) so ähnlich, dass sie für den Laien quasi nicht zu unterscheiden sind. Man sieht, hundertprozentige Angaben bezüglich der präzisen Herkunft und Verwandtschaft bestimmter Rebsorten sind nur schwer zu machen, da die entsprechen Expertisen auf Basis von DNA-Analysen oft wechseln wie die Jahreszeiten.

Halten wir trotzdem fest:
Echte Vertreter der Pinot-Familie sollten genotypisch dann auch »echte« Burgunder sein.

Gernekochen - Mit Wein genießen. Weinkompass-Signatur

Unsere Empfehlungen

Affiliate-Links - Teilnahme am Partnerprogramm

Alle Produkte, die wir selbst in unserer "Gerneküche" benutzen und mit deren Qualität wir mehr als zufrieden sind, empfehlen wir guten Gewissens gerne weiter. Die aktiven Produkt-Verlinkungen unserer Kaufempfehlungen, haben wir mit einem *Sternchen gekennzeichnet. Weitere Information dazu finden Sie im Impressum!

Weinempfehlung Chardonnay - kräftig:

*HEINRICH - Chardonnay Lethaberg 2013. Pinard de Picard





Neusiedlersee im Burgenland

 

Winzer: Weingut Gernot Heinrich, am Neusiedlersee in Österreich
Farbe/Typus:
charaktervoller Weißwein
Rebsorte:
Chardonnay
Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.

Geschmack: In der Nase kräftige Frucharomen.

Am Gaumen deutliches Quitte-Aroma auf der Zunge, untermalt von mineralischen Noten, die zeigen, wie  Mineralik geht. Rauchig, zart salzig, straff und nussig. Ein Traum von Mundgefühl! Legt an der Luft immens zu und wird immer vielschichtiger.

Bezugsquelle: *Pinard de Picard



 

 

Aktuelles rund um unseren Food Blog. Gernekochen - Mit Wein genießen.